Kryolipolyse

Was genau ist Kryolipolyse?
 
Kryolipolyse gehört in den Bereich der Kryotherapie, was wiederum ein Oberbegriff für Kälte-Anwendungen ist. Wurden die Maßnahmen im Bereich der Kältetherapien früher vor allen Dingen zur Schmerzbehandlung eingesetzt, sind die Anwendungsgebiete heute breiter gefächert. So nutzt man Kälte gegen Depressionen und Müdigkeit und nun auch zum Fett entfernen. Im Gesichtsbereich wird mit solchen Anwendungen nachgewiesenermaßen die Durchblutung angeregt und es vermindern sich die Falten.
 
Die eigentliche Kryolipolyse aber ist ein Verfahren, das an mehreren Körperstellen  Anwendung findet. Hiermit ist es möglich schnell abzunehmen

und zwar ganz ohne Sport oder Diäten.
 
Der Körper wird bei dieser Methode partiell sehr stark abgekühlt. Das vorhandene Fett in diesen Regionen reagiert auf diese Abkühlung mit dem Tod der Zellen. Man nennt das in der Fachsprache Apoptose. Die abgestorbenen Zellen werden dann aus dem Körper abtransportiert. Das klingt genauso einfach wie es ist. Schmerzen gibt es bei den Behandlungen nicht und Narben bleiben auch nicht zurück.
 
Wie sieht es mit den Kryolipolyse Erfahrungen aus? 
 
Das Verfahren der Kryolipolyse setzt sich immer mehr durch und es gibt immer mehr Leute, die darauf schwören, auf diese Weise kleine Polster, Dellen oder Falten loszuwerden. Allerdings eignet sich die Kryolipolyse nicht, um massiv Gewicht zu verlieren. Die Ergebnisse sind unterschiedlich, aber im Großen und Ganzen verliert der Patient 20 bis 30% des Fetts in der jeweiligen Zone. Mitunter sind dafür aber bis zu drei Behandlungen notwendig. 
 
Können mit einem Kryolipolyse Gerät alle Körperstellen behandelt werden? 
 
Dr. Jonas Kuehne, seines Zeichen deutscher Arzt, praktiziert in seiner Cryohealthcare-Klinik in West-Hollywood und wendet dort regelmäßig die Kryolipolyse bei seinen Patienten, zu denen auch einige Hollywoodschönheiten gehören, an. Dr. Kuehne sagt auf die Frage, ob das Verfahren an allen Körperstellen angewendet werden kann, folgendes: „Das Verfahren kann überall am Körper außer an Hals und Gesicht benutzt werden." Er sagt, dass die Anwendung der Kryolipolyse Geräte am wirksamsten lokale Problemzonen bekämpft und sich auch gut für die allgemeine Hautstraffung eignet. Er nennt in diesem Zusammenhang einige Körperregionen, von denen manche Frau ein Liedchen singen kann, wie der Bauch, Reiterhosen oder die Speckregion am Rücken unterhalb des BHs.

Wie funktioniert die Behandlung mit dem Kryolipolyse Gerät?
 
Der Körperbereich, der behandelt werden soll, wird ausgewählt und in Vakuum Applikatoren gekühlt. Wichtig ist, dass eine Sitzung einen bestimmten Zeitraum nicht überschreitet, in der Regel sind das 30 bis 60 Minuten. Die erwähnten Applikatoren saugen die Haut mit dem gesamten Fettgewebe an. Die betreffende Hautzone wird dann gekühlt. Die jeweilig benutzte Temperatur hängt von der Hautfaltendicke ab, die vorher gemessen wird. Hier kann sich jeder merken, dass dickere Schichten stärker gekühlt werden müssen. Sicherheitskriterien spielen aber auch eine Rolle und so wird darauf geachtet, dass eine bestimmte Temperatur nicht unterschritten wird. Selbstverständlich wird die Haut geschützt, damit sie nicht verbrennt und nach der Behandlung müssen sich die Körperstellen wieder aufwärmen. 

 

Neu bei uns 360°

360° Kryolipolyse